1927 im polnischen Czestochowa geboren; kurz nach Kriegsbeginn 1939 von deutschen Besatzern ins Getto getrieben; 1941 Flucht nach Schlesien zu ihrer Schwester, dort bei einer Razzia aufgegriffen und in ein Arbeitslager deportiert in Gabersdorf bei Volta (heute Libec) - das spätere KZ Groß-Rosen; dort schwere Zwangsarbeit in einer Spinnerei; für medizinische Experimente missbraucht; im Mai 1945 von Rotarmisten befreit; lebt heute, für ihr ehrenamtliches Engagement als Zeitzeugin ausgezeichnet mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, in Berlin.