1936 als Sohn eines jüdischen Vaters und einer nichtjüdischen Mutter in Wien geboren; im selben Jahr Konversion der Mutter zum Judentum; 1938 Umzug mit Mutter und Schwester Vera nach Hamburg; 1942 Deportation des Vaters von Spišská Nová Ves aus mit unbekanntem Bestimmungsort; nach Bombenangriffen auf Hamburg 1943 Flucht im Strom deutscher Evakuierter ins besetzte Polen und über Neubrandenburg nach Hamburg-Bilstedt; dort versteckt bis zum Einmarsch britischer Soldaten; heute als Maler und Schriftsteller in Berlin tätig.
 

Peter Weitzner liest:
Dok. 05–314