Renée Wolhändler geb.27.04.1933 in Paris, aufgewachsen in Cachan, einem Vorort bei Paris. Bis zur Razzia durch die Nazis 1942 in Cachan gewohnt, im Juli 1942 wurde sie in ein Sommercamp geschickt in der Nähe der Stadt Le Mans, danach flüchtete sie mit Ihren Eltern in die kleine Gemeinde Nay in den Pyrenäen. Das Dorf liegt zwischen Pau und Lourdes. Im Frühjahr 1943 verließ der Vater Jean Epstein die Familie und schloss sich den Partisanen an. Juni 1944 Befreiung durch die Partisanen die von den Engländern starke Unterstützung mit Waffen erhielten. Rückkehr nach Cachan bei Paris im Herbst 1945 zu Schulbeginn.
Anfang 1955 Umzug nach München, 18.Mai 1955 Heirat mit Markus Wolhändler in München, Gründung einer Familie mit drei Kindern, seitdem bis heute in München wohnhaft.

Renée Wolhändler liest:
Dok. 14-316