1932 geboren; 1939 Flucht mit dem Kindertransport ins nordenglische Blackpool; Besuch englischer Schulen, Unterkunft im jüdischen Kinderheim; im Februar 1945 Deportation ihres Vaters nach Theresienstadt; 1947 Zusammentreffen der Familie in Deutschland; lebt heute in Hannover.

Ursula Beyrodt liest:
Dok. 01–083