Dok. 16-137
Der Lagerwiderstand sendet am 4. September 1944 Bilder aus Birkenau, die eine Leichenverbrennung zeigen

Ihr Lieben! Dringend: Schickt so schnell wie möglich 2 eiserne Filmrollen

  • Orte
  • Personen
  • Skript

Józef Adam, die Vornamen von Cyrankiewicz; später verwendete er die Kürzel „J“, „Rot“ und „Tor“. Józef Cyrankiewicz (1911–1989), Jurist; 1935–1939 aktiv im Bezirksarbeiterkomitee in Krakau, PPS-Funktionär (Polska Partia Socjalistyczna (Polnische Sozialistische Partei)); 1941 verhaftet und nach Auschwitz überstellt, führende Figur des Lagerwiderstands in Auschwitz, in Mauthausen befreit; nach dem Krieg Generalsekretär der PPS, 1947–1952 und 1954–1970 Ministerpräsident der Volksrepublik Polen.

 

Stanisław Kłodziński (1918–1990), Arzt aus Krakau; Aug. 1941 bis Jan. 1945 politischer Häftling in Auschwitz, dort aktiv im Lagerwiderstand, Arzt im Block 20 des Stammlagers, wo er zahlreiche Kassiber an die Untergrundbewegung außerhalb des Lagers schrieb, im Jan. 1945 Transport nach Mauthausen; nach dem Krieg Arzt in Krakau, Autor zahlreicher Artikel über die Geschichte von Auschwitz

 

Władysław Pytlik, Deckname „Birkut“ (1922–1965), Bergarbeiter; 1940/41 in Gusen I („Polenlager“) inhaftiert, 1941 Arbeiter im Bergwerk in Brzeszcze bei Auschwitz, aktive Unterstützung des Lagerwiderstands in Auschwitz im Rahmen der PPS-Gruppe in Brzeszcze.

 

Teresa Lasocka

Kassiber von Józef Cyrankiewicz und Stanisław Kłodziński, gez.

Stakło, Auschwitz, an Władysław Pytlik, Brzeszcze,

 

Ihr Lieben!

Dringend: Schickt so schnell wie möglich 2 eiserne Filmrollen für einen Fotoapparat 6x9. Es gibt die Möglichkeit, Fotos zu machen. – Wir schicken Euch ein Bild aus Birkenau – von den Vergasungsaktionen. Das Bild zeigt einen der Scheiterhaufen im Freien, auf dem Leichen verbrannt werden, wenn das Krematorium mit dem Verbrennen nicht hinterherkommt. Vor dem Scheiterhaufen liegen Leichen – bereit, um auf den Scheiterhaufen geworfen zu werden. Ein anderes Bild zeigt einen der Plätze im Wäldchen, wo sich die Menschen ausziehen, um angeblich ins Bad geführt zu werden, und dann gehen sie ins Gas. Schickt so schnell wie möglich eine Rolle! Die beigefügten Bilder schickt sofort an Tell. Vergrößert kann man das Bild, denken wir, weiterschicken.