Zu Band 5 und 12:
West- und Nordeuropa 1940–1945: Norwegen und Dänemark

Die Besetzung Norwegens nach verlustreichen Kämpfen. Der starke norwegische Widerstand. Die Sabotageakte. Das Plötzliche Moment der Verfolgung und Deportation. Dänemark als Modell der „Friedensbesetzung”. Anschein von Ruhe und Kontinuität, keine Verfolgungserfahrung des Widerstands. Der begrenzte Eifer des Reichsbevollmächtigten, Deportationen durchzuführen. Eine intakte Zivilgesellschaft? Die höchste Rettungsbilanz.